Ehrungen 2019



16. Juni 2019 ~ Schützenverein Warstade ~

 

Verbandsauszeichnungen für

Doris Gehrmann und Heino Granz

 

 

HEMMOOR-WARSTADE. Nach Jahren Feiern im Zelt haben die Schützenschwestern und Schützenbrüder des Schützen-verein Warstade e.V. wieder ihren Saal zur Verfügung. Somit war das Antreten nicht mehr auf dem Rathausplatz, sondern um 12:00 Uhr zwischen Schießstand und Vereinslokal. Mit Musik und den auswärtigen Fahnenabordnungen ging es dann zur Residenz von Königin Anja Meißner die mit ihrem König Max Grüner und dem Königs vom Rauch- und Unterstützungsclub, Stefan Strauch, die Gäste erwarteten.

v. l.: König Max Grüner, Königin Anja Meißner und Raucherkönig Stefan Strauch. Foto Röndigs
v. l.: König Max Grüner, Königin Anja Meißner und Raucherkönig Stefan Strauch. Foto Röndigs

Nach der Begrüßung durch die Königin wurde noch nicht weggetreten, sondern die beantragten Ehrungen der verdienten Mitglieder durch eine  Delegation des Schützenver-bandes vorgenommen.

Verbandsgeschäftsführer Wilfried Röndigs überbrachte die Grüße des Kreisschützenmeisters sowie des Kreisverbandes und leitete in seiner Begrüßungsrede zu den vorgesehenen Auszeichnungen über..

 

Verbandsauszeichnung in Silber für Heino Granz

 

In der Lobrede für den Schützenbruder Heino Granz hob Kreisschießwartin Petra Schröder die besonderen Verdienste hervor, die er sich im Schützenverein Warstade aber auch im Verbandsgebiet erworben hat. Anschließend überreichte Petra Schröder dem verdienten Schützenbruder die Besitzurkunde zu der Verbandsauszeichnung in Silber, die ihm von der stell-vertretenden Kreisschießwartin Martina Jungclaus verliehen wurde.

 

Verbandsauszeichnung in Bronze für Doris Gehrmann

 

Eine besondere Ehre war es für Petra Schröder, auch die  Laudatio für die Schützenschwester und Vorstandskollegin im Kreisvorstand, Doris Gehrmann, vorzutragen und die Würdigung ihrer Verdienste im Verein und dem allgemeinen Schützenwesen herausstellte. Anschließend überreichte Petra Schröder dem verdienten Schützenbruder die Besitzurkunde zu der Verbandsauszeichnung in Bronze, die ihr ebenfalls von der stellvertretenden Kreisschießwartin Martina Jungclaus verliehen wurde.

 

Die Ausgezeichneten haben sich durch ihr beispielhaften Leistungen um ihren Heimatverein und das Schützenwesen im Allgemeinen verdient gemacht.

Die Aufnahme zeigt v. l.: Verbandsgeschäftsführer Wilfried Röndigs, Martina Jungclaus (stellv. Kreisschießwartin), Anja Meißner (Präsidentin SchV. Warstade), die geehrten Doris Gehrmann (VA in Bronze), Heino Grantz (VA in Silber) sowie Kreisschießwartin Petra Schröder. Foto: Röndigs

 

Der Schützenverband sowie sein gesamte Vorstandsgremium gratulieren und wünschen sich eine weitere, gute Zusammen-arbeit. 

Bericht Schützenverband

08. Juni 2019 ~ Westerhamm ~

Präsident Mario Glyschewski mit Verbandsauszeichnung in Bronze geehrt

 Weiter bronzene Auszeichnung für Heiner Hebbe 

Die mit einer Verbandsauszeichnung geehrten Schützenbrüder Präsident Mario Glyschewski (4. v. r.) und Heiner Hebbe (3. v. l.) mit den Mitgliedern des Kreisvorstandes. In der hinteren Reihe (3. v. r.) Hauptmann Hans-Christoph Bebba. Foto: Bauer
Die mit einer Verbandsauszeichnung geehrten Schützenbrüder Präsident Mario Glyschewski (4. v. r.) und Heiner Hebbe (3. v. l.) mit den Mitgliedern des Kreisvorstandes. In der hinteren Reihe (3. v. r.) Hauptmann Hans-Christoph Bebba. Foto: Bauer

 

 

WINGST-WESTERHAMM. Sein 245. Schützenfest feierte der SV Westerhamm in diesem Jahr, zu dem Präsident Mario Glyschewski die Delegierten des Verbandes recht herzlich begrüßte. Er brachte zum Ausdruck, dass er sich freue, dass für die von ihm beantragte "Verbandsauszeichnung" soviel Vorstandsmitglieder des Kreisvorstandes erschienen waren.

 

Beim Antreten, im Gespräch zwischen dem Präsidenten und dem Kreisschützenmeister Otto Heinsohn zeigte sich, dass er absolut Ahnungslos war und keine Vermutung hatte, dass der Vorstand mit zwei Ehrungen in Westerhamm erschienen war.

 

Der Schützenumzug machte sich nach der Begrüßung der Gäste durch Mario Glyschewski um 12.10 Uhr auf den Weg zur Königsfamilie.

Um 13.03 Uhr leitete der Kreisschützenmeister Otto Heinsohn die geplante Ehrung mit den Grußworten des Schützenverbandes Altkreis Neuhaus-Oste e. V. an den SV Westerhamm und seine Festgäste ein.

Mario schaute sich die Zeremonie ganz entspannt an weil er immer noch glaubte, dass gleich sein Fahnenträger Heiner Hebbe für die Verbandsauszeichnung aufgerufen werde. Der stellvertretene Kreisschützenmeister Stefan Thiele verlas die Laudatio und als erster zu Ehrender wurde zur Überraschung aller Mario Glyschewski aufgerufen, um die Bronzene Verbandsauszeichnung entgegenzunehmen.

Die Überraschung für den Präsidenten vom SV Westerhamm war gelungen - er war völlig  perplex und schaute sich leicht verwirrt im Kreise seiner Schützenbrüder um --- in seinem Gesicht war ein großes Fragezeichen zu sehen !!!

Die zweite Verbandsauszeichnung in Bronze erhielt der Fahnenträger des SV Westerhamm Heiner Hebbe - der ebenfalls nicht mit seiner Auszeichnung gerechnet hatte. Während auch hier Stefan Thiele die Laudatio hielt bekamen die Geehrten von Nina Dankers stellv. Verbandsgeschäfts-führerin und Clemens Schumacher, 1. Beisitzer, die Verbands-auszeinung in Bronze angesteckt. 

Bericht Schützenverband / Fotos J. Bauer

.... und ein paar Schnappschüsse vom Schützenfest 2019.

Alle Fotos: J. Bauer

03. Juni 2019 ~ Basbeck ~

Ehrung im Schützenverein e.V. Basbeck

Für ihre Leistungen im Schützenverein e.V. Basbeck wurde anlässlich des Schützenfestes die Schützenschwester Sandra Thomsen mit der Verleihung der Verbandsauszeichnung in Bronze geehrt.

v. l.: Präsident Horst Unglaube, die mit der Verbandsauszeichnung in Bronze geehrte Schützenschwester Sandra Thomsen sowie die Abordnung des Schützenverbandes Altkreis Neuhaus-Oste e.V. Petra Schröder, Martina Jungclaus und Doris Gehrmann.. Foto: Bauer

03. Juni 2019 ~ Kehdingbruch ~

Verbandsauszeichnung in Gold für den

Schützenbruder Heinz Grunewald 

Hartwig von Seht erhält die Verbandsauszeichnung in Silber

 

 

Vorstandsmitglieder des Vereins und Verbandsabordnung mit den geehrten Schützenbrüdern Heinz Grunewald, VA in Gold (4. v. l.) und Hartwig von Seht, VA in Silber) 4. v. r.) Foto: Bauer

 

Für seine herausragenden Leistungen im Schützenverein Kehdingbruch von 1780 e.V. sowie die Verdienste um das Schützenwesen im Allgemeinen wurde dem Schützenbruder und Ehrenpräsident Heinz Grunewald die Ehrung mit der Verbandsauszeichnung in Gold zuteil.

 

Für besondere Verdienste um den Verein und das Schützenwesen erhielt Schützenbruder Hartwig von Seht die Verbandsauszeichnung in Silber.